Der Blog zur Abnehmen-Community: Experiment 7 - Fruchtaufstrich mit Chia Samen }

Chia Samen Fruchtaufstrich (aka Marmelade)


In unserem BlogRadar Veggie bin ich über ein Rezept von Ariane Sommer gestolpert, das mir so einfach erschien, dass ich es ausprobieren wollte - Marmelade selbst herstellen!

Es wird die quellende, gelee-artige Wirkung der Chia Samen genutzt, um aus pürierten Früchten etwas in der Konsistenz von Marmelade zu erschaffen (wobei Marmelade eigentlich einen gewissen Zuckeranteil haben muss, der hier wegfällt). Chiasamen haben keinen Eigengeschmack, damit kann sich also prima alles mögliche basteln, dass etwas fester sein soll, z.B. auch Pudding.

Die Einkocherei üblicher Marmelade entfällt, das ganze ist in 5 Minuten hergestellt.

Zutaten Chia Samen Fruchtaufstrich

  • 250 Gramm Jostabeeren (oder was Dir schmeckt)
  • 2 Esslöffel Chia Samen
  • 2 Esslöffel warmes Wasser
  • 4 Esslöffel Honig
Den Honig hätte ich am liebsten weggelassen, aber die Jostabeeren haben eine gewisse Säure, die nicht so meins ist.

Du hast noch nie von Jostabeeren gehört? Ich bis vor einem Jahr auch nicht. Für den Saisonkalender wurde damals gefordert, die dort aufzuführen. Jostabeeren sind eine Kreuzung aus Johannesbeeren und Stachelbeeren, in manchen Gegenden auch Jochelbeeren genannt, was ich noch lustiger finde. :)

Da die Beeren größtenteils in deutschen Gärten wachsen und nicht jedermanns Liebling sind, findet man sie kaum auf dem Markt - aber, diesen Monat hatte ich Glück und konnte endlich eine weitere Fotolücke im Kalender füllen, so sehen sie aus:

Josta- oder Jochelbeeren

Die Zubereitung könnte einfacher nicht sein - alles in einen Mixer, durchquirlen, fertig.

In ein Glas mit Deckel füllen und ab in den Kühlschrank, bis die Masse relativ fest ist (mindestens 2 Stunden, länger ist auch gut).

Getreu dem Motto, dass mich sicherlich die nächste Kochkatastrophe ereilt, hab ich alle 30 Minuten nachgeschaut, ob die Chiasamen schon das Marmeladenglas im Kühlschrank gesprengt hatten, gewundert hätte es mich nicht.

Aber alles gutgegangen! Und völlig ohne LowCarb diesmal hab ich mir das ganze auf ein tödliches Weißmehl-Brötchen geschmiert - yummie! 

Wenn "Kochen" so einfach geht, hab ich echt noch Hoffnung für mich - guten Appetit! :)

Wenigstens die Brötchen sind auf dem Toaster
etwas angebrannt, wäre ja sonst perfekt gewesen! :)

Keine Kommentare :

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse