Der Blog zur Abnehmen-Community: Einkauf und Lagerung: Lagerung Kühlschrank }

Wo lagert man was im Kühlschrank?

Tipp    Einfach im Supermarkt schauen, wie dort gelagert wird:
Was dort gekühlt wird, gehört in den Kühlschrank.
Was nicht gekühlt wird, kommt in die Speisekammer.
Oberstes Fach - eh lange Haltbarkeit
8-10 Grad
Temperatur wie in der Kühlschranktür: Marmelade, Soßen, Dosen, Eingelegtes
Butter, Eier, Eingemachtes, Eingelegtes im Glas (Oliven, Gurken), Dosen, Senf, Ketchup und andere Saucen oder angeschnittener Käse / Hartkäse, Getränke.
Zweites Fach - Milchprodukte
5 Grad
Milchprodukte
Joghurt, Quark, Pudding, Sahne, Schmand, Milch, Käse.
Drittes Fach - Fertige Speisen
4 Grad
Dieses Fach gibt es nur in großen Kühlschränken, fehlt es, gilt das vierte Fach.
Geöffnete Dosen, Becher oder Dips, Schnittkäse, Frisch- und Streichkäse sowie Wurst.
Viertes Fach - verderbliche Lebensmittel
2-3 Grad
Die kälteste Stelle im Kühlschrank, killt Bakterien. Wurst, Fleisch und Fisch.
Wurst, Fleisch (zB. Hackfleisch und Steaks), Fisch, Aufschnitt, Reste von Mittag- oder Abendessen. Ketchup ohne Zucker, Chiasamen-Fruchtaufstrich, (falsche) Mayonnaise.
Schublade - Obst und Gemüse Fach
8-10 Grad
Hier sollte es eigentlich am kältesten sein, aber die Glasplatte und die Schublade halten die Kälte zurück, perfekt für empfindliches Obst und Gemüse.
Obst: Aprikosen, Brombeeren, Erdbeeren, Feigen, Heidelbeeren, Himbeeren,Trauben und einheimisches Obst.
Steinobst wie Äpfel, Birnen, Kirschen und Nektarinen bleibt länger saftig und knackig.

Gemüse: Artischocken, Blattgemüse, Blattsalat, (Blumen-)Kohl, Brokkoli, Chicorée, Endivien, Erbsen, Küchen-/Gewürzkräuter (aber kein Basilikum), Lauchzwiebeln, Lauch, Möhren, Pilze, Radieschen, Rettich, Rote Beete, Salat, Sellerie, Spargel, Spinat und Süßmais.

Ausnahmen (in die Speisekammer): Südfrüchte wie Ananas, Mangos, Melonen, Zitrusfrüchte und Bananen, Kartoffeln und Fruchtgemüse wie Tomaten, Gurken (max. 4 Tage im Kühlschrank), Auberginen oder Paprika gehören nicht in den Kühlschrank, bei zu kühler Lagerung leidet das Aroma.
  • Obst und Gemüse setzen das Gas Ethylen frei, was dazu führt, dass andere Früchte schneller reifen.
  • Bananen, Tomaten und Äpfel erzeugen besonders viel Ethylen, deshalb sollten sie getrennt von anderen Früchten gelagert werden.
  • Empfindlich für Ethylen sind Avocados, Kiwi, Mango, Honigmelone, Brokkoli und Kohl. Natürlich lässt sich der Effekt auch nutzen - zusammen z.B. mit Äpfeln unter einer Plastikfolie gelagert, kann man die Früchte nachreifen lassen.

Kommentare :

Kommentare auf-/zuklappen
FIT&shred

toller Beitrag, sehr informativ :)
Beste Grüße,
Fabian

Marc Winking

Hallo Fabian, vielen Dank! :)
Ich hab deinen Blog gleich mal in unserem BlogRadar Fitness eingetragen:
https://kochkatastrophen.blogspot.de/p/fitnessblogs.html

Schönes Wochenende,
Marc :)

Kommentare auf-/zuklappen

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse