Der Blog zur Abnehmen-Community: Rezept / LowCarb: Kürbis-Papaya-Eintopf }



Überall gibt es Kürbiscremesuppe. Ich mag die zwar auch, wollte aber mal was anderes probieren.

Nach dem Motto "farblich paßt es doch, warum nicht auch geschmacklich", hier mein Kürbis-Farbexperiment, das auch noch schmeckt:

Zutaten:
1 Hakkaido Kürbis
3 Karotten
1 Papaya
Fleischbrühe (oder Gemüsebrühe)
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, Ingwer
Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, kleine Chilischote, Curry, Berbere, Muskat


Schritt 1: Kürbis halbieren, das Gehäuse mit den Löffel entfernen und den Kürbis klein schneiden. Dann die Karotten schälen und ebenfalls klein schneiden. Nun noch die Zwiebel würfeln, den Knoblauch und den frischen Ingwer schön klein schneiden (gleiche Menge Knoblauch und Ingwer).

Schritt 2: Etwas Olivenöl in den Topf geben und darin zuerst die Zwiebeln anschwitzen. Dann Knoblauch und Ingwer dazu geben. Jetzt den Kürbis und die Karotten in den Topf geben und alles unter gelegentlichem Rühren schön anrösten.

Schritt 3: Frisch gemahlenen Pfeffer (ca. 1 TL), Curry (1 TL), Chili, Lorbeerblatt  und Berbere (2 TL) kurz mit anrösten und alles mit Fleischbrühe/Gemüsebrühe ablöschen. Dabei so viel Brühe zugeben, dass alles gut bedeckt ist. Das Ganze ca. 20-30 Min köcheln lassen. Kürbis und Karotten sollen nicht zerfallen, nur weich müssen sie schon sein.

Schritt 4: Jetzt kommt die Papaya ins Spiel: schälen und in Stücke schneiden.

Schritt 5: Wenn Kürbis und Karotten weich sind, mit Salz, Pfeffer, Berbere und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. In die ganz leicht köchelnde Suppe die Papaya geben und vom Herd nehmen. Die Papaya darf nicht kochen.

Schritt 6: Die Suppe sieht nicht unbedingt gut aus, schmeckt aber ganz toll: sie hat einen würzig-fruchtigen Geschmack. Sie wird natürlich noch besser, wenn man die Fleischbrühe /Gemüsebrühe selbst macht und zum Beispiel klein geschnittenes Rindfleisch oder frisch geröstete Kürbiskerne dazu gibt. Man kann aber auch die Brühe mit Brühwürfeln herstellen. An der Optik arbeite ich noch.

Keine Kommentare :

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse