Der Blog zur Abnehmen-Community: Wochen Challenge: Trinke täglich 2 Liter Wasser }



Ganz wichtig beim Abnehmen ist das ausreichende Trinken, statt hier immer "X Liter" zu schreiben, nehmen wir den Durchschnitt von 2 Litern, das liest sich angenehmer. Als bevorzugtes Getränk sollte man dabei Wasser wählen.

Zunächst einmal ist wichtig zu wissen, wieviel man denn nun trinken soll. 

Genauer kannst Du das hier ausrechnen:




Ein guter Indikator, ob man genug getrunken hat, ist der Urin. Hat er eine dunkle Farbe (außer morgens beim ersten Gang) muss man definitiv mehr trinken, schafft man es ihn fast durchsichtig/klar zu bekommen, dann hat man schon ganz gut getrunken.

Trinken = Wassertrinken?
Jein!

Wasser sollte immer die erste Wahl bei den Getränken sein, denn es hat viele Vorteile. Unser Körper besteht aus rund 60% Wasser, unsere Zellen, das Blut und die Organe brauchen Wasser, um zu funktionieren.

Es ist eigentlich völlig egal, für welches Wasser ihr euch entscheidet. Wasser mit Kohlensäure hat den Nachteil, dass man eventuell nicht so viel davon trinken kann, wie von der stillen Variante. Auch unser Leitungswasser ist im Regelfall zu empfehlen, wenn man nicht gerade in einem Altbau mit Bleirohren wohnt. Möglicherweise kann man einwenden, dass dem Leitungswasser die Mineralstoffe fehlen. Ich trinke seit Jahren ausschließlich Leitungswasser und komme ganz wunderbar damit zurecht.
Probiert aus, was für euch am besten passt.

Nun kann es natürlich passieren, dass euch Wasser irgendwann einfach nicht mehr schmeckt, dann aromatisiert es mit Ingwer, Zitrone, frisch gepressten Säften (nur wenig) oder werft mal ein paar Stückchen Gurke mit Minzblättchen hinein. Gerade heute habe ich ein paar gefrorene Himbeeren mit hinein geworfen und fand es eine tolle Alternative zu "normalem Wasser". Mehr Tipps zum Pimpen findet Ihr hier.
Auch ungesüßte Tees sind warm und kalt eine gute Alternative.

Versucht in dieser Woche doch einmal jeden Tag 2 Liter Wasser zu trinken.
Natürlich braucht ihr nicht auf Kaffee etc. zu verzichten, aber die 2 Liter Wasser solltet ihr trotzdem schaffen.

Und noch ein Wort zu "Wasservergiftung" - ja, in der Tat so etwas gibt es. Aber, es wird wohl niemanden im normalen Alltag betreffen. Eigentlich ist es auch nicht wirklich eine Vergiftung durch das Wasser, sondern bedingt durch den hohen Wasseranteil im Körper befinden sich zu wenige Mineralstoffe im Organismus, das führt zu Problemen. Es betrifft aber höchstens Hochleistungssportler, die nicht auf die Zufuhr von Elektrolyten achtet oder irgendwelche Deppen, die in einer Wette herausfinden wollen, wer mehr Wasser trinken kann ohne einzupullern. Im normalen Alltag passiert das nicht. 


Du kommst einfach nicht auf deine Trinkmenge?Ein paar Tricks dazu findest Du hier und auch hier.


Keine Kommentare :

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse