Der Blog zur Abnehmen-Community: Medien Mittwoch: Anabolic Diary, Musik beeinflusst Hunger, Rotwein nicht lebensverlängernd }



Anabolic Diary - Blitzdiät

Letzte Woche hatte ich es ja schon angekündigt, Moderator +michael T hat sich eine 12-Wochen Blitzdiät ausgeknobelt, um 6 kg zu verlieren. Täglich postet er seine Ernährung und seinen Sport und wir können quasi zugucken, wie er seinen Bodybuilding Körper in Sommerform bringt - da kann man was lernen!

Bei den täglichen Posts in der Community verliert man leicht den Überblick, deshalb hat ihn das Volk gedrängt, einen Blog aufzusetzen: und hier ist er, Anabolic Diary, viel Spaß! :)

Musik beeinflusst Hungergefühl

Juchhu, Diätende sollen jetzt auch noch Kack-Musik hören! :)
Angeblich gibt es einen Zusammenhang zwischen der Musik, die man beim Essen hört und dem Hungergefühl bzw. dem Geschmackssinn. Jazz macht hungrig, HipHop macht satt! Hängt sicherlich vom persönlichen Musikgeschmack auch ab, aber mal ehrlich - das bisschen, was man in einer Diät isst, sollte dann wenigstens auch schmecken, da lässt man dann lieber das Eis unterwegs weg.
http://www.fem.com/gesundheit/musikalische-abnehmtipps-essverhalten-und-musik-24273.html

Rotwein nicht lebensverlängernd


Jessas, wie lange habe ich auf DEN Artikel gewartet! Seit vor zehn oder zwanzig Jahren behauptet wurde, das Resveratrol in Rotwein hätte starke Antioxidantien und würde jeden zum Methusalem werden lassen, wenn er denn nur ein Glas Rotwein täglich tränke, gab es auch noch die Studie, dass geringe Mengen Alkohol einen länger leben lassen, als wenn man gar keinen Alkohol zu sich nehmen würde. Das mit der kleinen Menge Alkohol wurde dieses Jahr schon durch Studien widerlegt, jetzt ist der Rotwein dran. Und ehrlich, das freut mich - ich trinke gerne ein Glas Rotwein, darum geht es nicht. Aber in jedem Diätbuch - und sogar in LowCarb Büchern, wo die ganze Theorie sich gegen einkettige Kohlenhydrate stemmt, natürlich gegen Alkohol, der vom Körper nicht gespeichert werden kann und deshalb die Fettverbrennung abschaltet - wird dieses dämliche Glas Rotwein angeführt, um ja niemanden zu verprellen. Jedem, der sich die LowCarb-Theorie anschaut, fällt das sofort auf, aber die Diätpäpste empfahlen das trotzdem. Egal, Schluss mit Mummenschanz, Rotwein ist nicht gesund und gut ist.
http://www.stern.de/gesundheit/ernaehrung/zweifel-an-wirkung-von-resveratrol-forscher-ruetteln-am-gesunden-image-des-rotweins-2110173.html

Vegetarismus erfolgreicher Trend

Auch wenn ich nicht mal im Traum auf die Idee kommen würde, auf Fleisch zu verzichten, können sich das immer mehr Deutsche vorstellen. Vor allem die Städter sind gerne mal fleischlos, kein Wunder, dass immer mehr Artikel zu dem Thema erscheinen. Natürlich schön im Wechsel a la "Fleischesser kriegen Darmkrebs" und "Vegetarier ernähren sich ungesund", irgendwie muss man die Meute ja schockieren.
http://www.welt.de/wirtschaft/article127895363/Deutschland-nimmt-Abschied-vom-Fleisch.html

Magazin Shape im Shitstorm

Das US Magazin zeigt gerne fitte Leute und berichtet natürlich auch über Abnehmende, die es geschafft haben. Das Magazin strotzt von Frauen in Bikinis. Eine stolze Abnehmerin, die 80 kg abgenommen hat, schrieben sie an, dass sie gerne über sie berichten würden. Brooke Birmingham schickte ihnen dann ein Foto von sich in eben solchem Bikini, wurde aber abgelehnt - die Gewaltdiät hatte eine Fettschürze am Bauch hinterlassen, ein Foto ohne freien Bauch wäre der Redaktion viel lieber gewesen, so könne man das nicht veröffentlichen. Brooke war allerdings stolz auf sich und auch auf ihren Bauch und machte die Sache publik.
http://eatsmarter.de/blogs/schlankmacher-blog/minus-80-kg-und-stolz-auf-sich

Englischer Starkoch im Hygiene-Skandal

Jamie Oliver hat nicht nur ein gutgehendes Restaurant, wie hierzulande Schubeck hat er sich scheinbar ein kleines Imperium aus Läden aufgebaut. Eines davon ist eine sündteure Edel-Metzgerei - die jetzt wegen ekligen Zuständen schliessen musste. Von Mäusekot, schimmeligen Tierkadavern und schmutzigen Geräten wird berichtet. Ob's stimmt? Die offizielle Erklärung liest sich wie ein Schuldeingeständnis.
http://m.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-968598.html#spRedirectedFrom=www
(gefunden von +Jörg Stehl , vielen Dank! :)








Keine Kommentare :

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse