Der Blog zur Abnehmen-Community: Medien Mittwoch: GLYX, Yoga, Motivation }


Einmal pro Woche möchte ich Euch Artikel in den Medien vorstellen, von ganz großen Newsseiten bis hin zu kleinen Blogartikeln.

Glyx-Diät - Erlebnisbericht

Ein Erlebnisbericht zur Glyx-Diät. Auch wenn ich mit der nicht so 100%-ig einverstanden bin, weil der Glykämische Index Nonsense ist und die Glykämische Last der richtige Wert ist, geht es mit Glyx schon mal die richtige Zielrichtung - man achtet darauf, wie welche Lebensmittel den Blutzuckerspiegel beeinflussen. Warum?



Ganz einfach: zuviel Zucker im Blut wird mit Insulin "bekämpft", das Insulin öffnet die Körperzellen, die dann den Zucker aufnehmen können. Bei kurzkettigen Kohlenhydraten (Zucker, Mehl) schiesst der Körper allerdings über das Ziel hinaus und schüttet zuviel Insulin aus - der Zuckerspiegel sinkt unter einen "Sollwert". Und das bedeutet für den Körper - es ist keine Energie mehr da! Er meldet: Hunger! Das ist der Heißhungerkreislauf - man isst, und bekommt bald wieder Hunger... Die Glykämische Last versucht diesen Effekt in eine Zahl zu fassen, die aussagt, wie stark der Heisshungereffekt ist. Der Glykämische Index ist der "Vorläufer" der Glykämischen Last und ein reiner Laborwert, mit dem man zuhause nicht arbeiten kann. Dennoch:
http://www.fnp.de/ratgeber/gesundheit/Glyx-Diaet-Tschuess-Bratwurst-Samstag;art39876,805404

Bloggertum in Massenmedien? - Yoga 

Kommt es mir nur so vor oder schwenken die großen Tageszeitung mehr und mehr Rictung Bloggertum mit Erlebnisberichten? Spiegel Online hat inzwischen mehrere Kolumnisten, als hätte "Sex-and-the-City"-Autorin Sarah Jessica Parker eine Welle ausgelöst. Weg vom sachlichen Journalismus, hin zu persönlichen Eindrücken.
Die Welt startet nun eine Serie einer Yoga-Trainerin, hier berichtet sie über das erste Mal bei einem solchen Kurs.
http://www.welt.de/sport/fitness/article126655856/Yoga-schenkt-dir-ein-Laecheln-und-Energie.html

Motivation per Instagram

Heute verlink ich glatt mal zur BILD-Zeitung! Nie um eine Schlagzeile verlegen, sind die Gesundheitsartikel leider nicht immer das, was ich mir wünschen würde, meine persönliche Meinung. Oft wird da jede Diät durch's Dorf getrieben und die Leser werden dadurch womöglich eher verwirrt, statt informiert - aber das trifft ja ebenso auf's Netz zu, Widersprüche überall. 
Sie listen ein paar Instagram-Accounts, die Motivation zum Abnehmen liefern - Vorher/Nachher-Bilder, was die Leute so essen, etc. Für Leute, die sich gerne optisch animieren lassen, sicher genau das richtige:
http://www.bild.de/ratgeber/diaet/instagram/14-insta-abnehmen-accounts-35304384.bild.html

Paläo - die Steinzeit Diät 

Die Welt schreibt über Paläo - auch wenn sie Vorteile sehen, bemängeln sie die Theorie und das Konzept.
Paläo - oder auch die "Steinzeit Diät" oder "Urmensch-Nahrung" etc. ist ähnlich zu anderen LowCarb Konzepten wie z.B. das von mir favorisierte LOGI. Die Steinzeit-Diät hat aber noch höhere (ethische) Anforderungen - das Fleisch von Tieren muss nicht nur Bio sein, sondern vollkommen... nunja, vollkommen. Ich finde es nicht ganz so alltagstauglich wie LOGI, aber der Kern ist der gleiche:
http://www.welt.de/gesundheit/article126401093/Was-bringt-die-Steinzeit-Ernaehrung.html

Fitness-Mythen 

Die Stuttgarter Nachrichten räumen mit 8 Fitness-Mythen auf - das meiste davon hat man schon mal gehört, für Einsteiger ist das aber sicherlich ein lesenswerter Artikel. "Laufen schädigt die Gelenke" - auch wenn das im Artikel so klingt, als wäre das ganz prima, ist Joggen nicht unbedingt das richtige, wenn man mehr als 40 kg Übergewicht mit sich herum trägt. Es stimmt, Laufen baut Knorpel auf, aber das dauert lang. Muskeln werden am schnellsten aufgebaut, dann Sehnen, Knorpel als letztes. Da ist man also schon ein Weile trainierend unterwegs, bis man den positiven Effekt hat, bis dahin hat man sich die Knie vielleicht mit seinen Pfunden erst recht ruiniert.
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wie-trainiert-man-richtig-acht-fitness-mythen-entlarvt.d4533cc6-e76e-42ea-ab5b-5e7109d08087.html

Bewegung als Allheilmittel

Die Zeit schreibt einen Artikel pro Bewegung - sie hilft ja neueren Erkenntnissen bei fast allen Krankheiten positiv. Erstaunlich ist, bei welchen Krankheiten sie wirkt - Krebs zum Beispiel, aber auch Alzheimer. Auch viele andere Symptome, bei denen früher viel Ruhe verordnet wurde, werden heutzutage effektiver mit Sport behandelt. Bei Grippe oder ähnlichen nicht zu empfehlen, aber ein wenig Joggen oder Schwimmen oder Radfahren bringt den Kreislauf in Schwung und löst Selbstheilungsmechnismen aus.
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2014/02/sport-bewegung-gesundheit-therapie

Fitnessmesse

Irgendwo gibt es auch einen Videostream von der Messe FIBO in Köln, aber hier gibt's mal ein paar Bilder zu sehen. Die FIBO hat sich - von mir unbemerkt - scheinbar zu einer der größten, wenn nicht der größten Messe rund um Fitness und Sport entwickelt. Bin ja sehr interessiert an solchen Themen, aber soweit, dass ich zur Messe fahre, bin ich noch nicht... ;)
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/das-sind-die-trends-der-koelner-fitness-messe-fibo-bid-1.4159590


Alle Medien Mittwoch Posts



Keine Kommentare :

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse