Der Blog zur Abnehmen-Community: Lisbeth Schmitz: Lisbeth versucht Vegan (3) }


Die Lisbeth ist unsere Community-Putzfrau, die den Staub in dunklen Ecken entfernt und unser Klo schön reinlich hält. Im dritten Teil berichtet sie über ihre veganen Erfahrungen.

Lisbeth Schmitz versucht "Vegan"

Ich bin da ja innen Internetz in diese Kommune. Nun ist da dieser eine Herr bei, der Herr Mirco, der ausse Schweiz kommen tut, jenfalls tut der nun ja man bloß noch von Bananen leben.
Ich selbst ich mach ja keine Bananen. Dadrum ist das auch nix für mich. Aber ich hab mir auch mal so gedacht, dass ich auch wohl mal was an meine eigne Ernährung machen könnt. Ich mein, als Frau wirst ja auch nich jünger und mitte Zeichen der Zeit schlabbert ja man auch immer mehr so an einen rum. Nu ist es ja nich so, dass Willi an mir annen rummäkeln wär, dass würd der sich ja auch man gar nich traun. Denn denn fang ich auch an, was der so alles besser machen könnt, und wenn ich damit einmal anfang, denn bin ich so schnell nich damit fertich.
Jenfalls wollt ich auch mal was an meine Ernährung ändern. Willi und Ingo müssen da denn ja man immer mit durch. Ich hab mir nu überlecht, dass ich das mal mit den vegan ausprobiern wollt.
Das ist das, wo man nix essen tut was vonnen Tier kommt. Kein Fleisch, keine Milch, Sahne oder gute Butter. Nich ma Honich ging da mehr.

Ich bin also erstmal nachen Diskaunter hin und hab eingekauft. In meinen Wagen lag man vor allen Obst und Gemüse. Denn n Pott Magrine und n Packung Reis.
Tja und damit sollste nu was zu Essen hinkriegen.
Annen ersten Abend haben Ingo und Willi Bananen gekricht und ich hab den Quark gegessen, der noch innen Kühlschrank stand. Kannst ja man auch nicht wegwerfen.

Denn hab ich mir so gedacht, dass ich doch man eintlich bloß alles eben ohne Fleisch kochen müsst, denn würd es ja vegan sein.
Gulasch hatten wir man lange nich und das wollten Willi und Ingo mal wieder ham. Ich also man alles für Gulasch eingekauft, bis auffen Fleisch. Hab schön die Zwiebeln angebraten, denn Paprika dabei getan und dazu man n paar Kartoffeln gemacht. Also ich fand das ganz lecker. Ingo war annen rumnöhln und auch Willi stocherte so auf sein Teller rum und sachte was von, dass er noch satt vonne Bananen wär, die ich ihn mit nache Arbeit gegeben hab.
Auf jeden Fall reichte das Gulasch denn für vier Tage.
Danach hab ich Käse-Lauch-Suppe gemacht. Ehmt bloß ohne Gehacktes und ohne Käse. Die reichte denn auch gleich wieder fürn paar Tage.

Ich glaub ich bleib bei diesen veganen Essen. Willi hat schon recht orndlich abgenommen, Ingo isst nu öfters bei seine Schulfreunde und ich hab man nich mehr viel mitten Kochen zu tun. Da hab ich viel Zeit für in diese Abnehmkommune zu schnüstern. Son paar von meine Rezepte hab ich da auch schon hingeschrieben. Die Käse-Lauch-Suppe war sehr lecker und sehr einfach.
Könnse auch mal machen. Einfach son paar Porreestangen in Ringe schneiden und die denn in Gemüsebrühe aussen Glas kochen. Schnell und lecker.
So, nu will ich noch schnell nach Tant Erika hin, die backt immer so lecker Apfelkuchen. Und Äpfel sind ja vegan. Lecker Apfelkuchen schön mit Schlachsahne....
Willi kann zum Abendbrot ja noch n paar Bananen essen. 

Keine Kommentare :

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse