Der Blog zur Abnehmen-Community: Tagebuch: Plödes Plateau }

Oder bin ich einfach nicht motiviert genug? 

Menno, warum ist mein steiler Gewichtsabstieg nur zu Ende? Das ist so gemein, dass es gerade gar nicht mehr geht.
Oder liegen doch daran, dass ich gerade ziemlich viel Stress hab?

Auf jeden Fall geht mein Gewicht gerade mal in die absolut falsche Richtung.
So, ich muss was ändern... Neulich hab ich mal gelesen, man solle wenn es gerade nicht so gut funktioniert mit dem Abnehmen mal seine Ernährungsgewohnheiten näher unter die Lupe nehmen.
Okay, guck guck guck... Ja, ich gebe es zu, in den letzten Tagen hab ich es schon recht schleifen lassen. Da gab es das Brötchen zu Mittag, weil ich ja schon so früh zur Arbeit musste...  Dann aber das verspätete Mittagessen, weil ich ja noch nix richtiges hatte...
Gut ich kann mir sparen auf meine Ernährung zu schauen, ich schau lieber auf meine blöden Ausreden. Und anstatt die zu suchen, lieber die Kraft in mein Projekt ("Ich werde weniger")  stecken.



Beim ersten Bild sieht man ganz deutlich, dass es schon mal so richtig prima runter ging und über das zweite Bild (dieses dämliche herumgeeiere reden wir nicht!) 

Mein Plan für die nächsten Tage sieht folgendermaßen aus, ich schraube meine Kalorien pro Tag erst mal etwas höher, dann starte ich neu durch. Meine Erfahrung ist nämlich die, dass es dann wieder besser funktioniert. 
(Jajaja, die zusätzlichen Kalorien stammen nicht aus Schokolade, Lachgummi, Kuchen, Keksen, Chips,...  Ich bin da durchaus vernünftig.)
Und ja, ich bewege mich auch wieder mehr. 
Aber dann... Dann geht's wieder runter. 

Petra Mühring :) 

Keine Kommentare :

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse