Der Blog zur Abnehmen-Community: Tages Challenge: Besorge eine Waage }


Um deine Erfolge beim Abnehmen überhaupt messen zu können, brauchst Du eine Waage.  (Oder ein Zentimetermaß, dazu später mehr).

Deshalb heißt diese Woche Entstaubungswoche - wahrscheinlich hast Du längst eine. 
Schau nach, ob die Batterien noch voll sind.

Falls Du keine hast, zur Kaufentscheidung:

- analoge Waagen mit Drehscheiben sind nicht nur altmodisch, sondern einfach auch schlecht abzulesen, es sollte eine Digitalwaage sein

- Körperfettwaagen werben damit, gleichzeitig zum Gewicht den Körperfettanteil messen zu können. Das wird mittels ungefährlicher Strom-Messung durch den Körper gemacht.

- Körperfettwagen mit Handgriffen leiten den Strom durch den ganzen Körper, das Ergebnis wird genauer. Ohne Handgriffe läuft der Strom nur durch die Beine - das ist weniger genau.

Körperfettwagen können den Körperfettanteil nur relativ grob abschätzen, auch die daraus errechneten Werte wie Knochenmasse sind nur als grobe Angaben zu interpretieren.

Welche Waage benutzt Du und wie zufrieden bist Du damit?

Du willst mehr?

Lies im Grundlagenkurs die Artikel Gewichtsschwankungen und Nie mehr Angst vor der Waage dank Trendgewicht.

Kommentare :

Kommentare auf-/zuklappen
Flug_Fee

Ich benutze eine Analog-Waage...und würde nicht auf eine Digitale wechseln wollen.

Ich hatte eine und kann die Vor und Nachteile gut vergleichen:
- Digital brauchte ständig neue Batterien, die Analoge ist immer einsatzbereit
- die Digitale beginnt ermal mit blinkern und einrichten, eh ich drauf steigen darf, die analoge geht sofort los.
- auf die digitale konnte man 3 mal hintereinander drauf steigen und sie zeigte jedes mal ein anderes Ergebnis an, die analoge immer das gleiche. Wenn ich mich also auf den Wert eh nicht verlassen kann, ist auch egal ob er auf 0,1 kg (un)genau ist. Auf der analogen Waage kann ich in 0,5 Schritten alles ablesen und Zwischenräume noch gut abschätzen.

:) KFA ist auf den meisten Waagen sowieso ungenau und grob geschätzt, das schreibst Du selbst..dann lieber mit Navy Methode ausrechnen und ab und an vergleichen

Marc Winking

Meiner Erfahrung nach schummeln digitale da eigentlich, sie merken sich das erste Ergebnis und zeigen das dann bei weiteren Versuchen wieder an. :) 0,5 Kiloabstände würden mich nerven, weil ich dann kein Trendgewicht berechnen lassen kann.
https://kochkatastrophen.blogspot.de/2014/02/gewicht-teil-2-das-trendgewicht.html

Marc Winking

Für Interessierte: mit einem Zentimeterband und der Us Navy Methode kann man auf 3% genau den Körperfett Anteil KFA bestimmen, bei uns gibt's einen Rechner dafür:
https://kochkatastrophen.blogspot.de/p/rechner-korperfett.html

Kommentare auf-/zuklappen

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse