Der Blog zur Abnehmen-Community: Blog: Besuch uns - woanders }

Ich hab mal den Blog ein wenig umgebaut, einiges ist dazugekommen, einiges ist rausgeflogen.

Neu: Links zu den Abnehmen-Webseiten


Erst, wenn man sowas haben möchte, fällt auf, was Google Plus und Facebook geschickt verstecken: Links zu anderen Seiten. Man kann das zwar haben, aber Facebook versteckt sowas lieber irgendwo unter "Info", GPlus lässt in seinen Communities sogar 20 Links zu, aber die sind schnell ausgereizt.

Und: man kann auch keine schicken Grafiken wie die oben hinzufügen, idR ist der Link recht nackt.

Klar, die Netze wollen ja auch nicht, dass die Leute woanders hingeleitet werden, die Party soll bei ihnen abgehen.

Wenn ich die Symbole da oben sehe, bin ich schon ganz erstaunt, was ich schon alles versucht habe, um ein wenig für die Community zu trommeln.

Facebook ist bei mir neu am Start, das hab ich jetzt 2 Jahre lang gekonnt ignoriert, aber da es bei weitem die größte Reichweite hat, muss ich mich da ja mal auseinandersetzen.
Twitter - oh je. Ich hab's versucht. Aber Twitter ist so gar nicht mein Medium - zu schnell! Was da in einer Stunde alles vorbeirauscht - vielleicht bin ich zu alt für Twitter, aber so ganz hab ich den Sinn von Twitter auch noch nicht verstanden. Nun gut, wenigstens neue Artikel sollten über den Kanal auch rausgehen.
Pinterest. Ich find das Konzept von Pinterest ganz spannend, aber in Deutschland hat sich die Seite noch nicht durchgesetzt. Interessanterweise kommt Pinterest bei Frauen sehr viel besser an, als bei Männern. Ein Artikelbild ist hochformat und passt deshalb gut zu Models mit Klamotten, in der Übersicht gibt es dann katalogmässig alle Bilder nebeneinander, mit ein bisschen Versatz, damit es hip aussieht und endlose Seiten zum Scrollen, was Frauen eben laut Tests viel lieber mögen als Männer, die am liebsten soviel Information in eine Bildschirmseite quetschen und sich notfalls weiterklicken wollen. Bildchen, die man toll findet, kann man mit einem Klick auf eigene Tafeln "pinnen" und so weiterverteilen.
tumblr. Tumblr ist auch relativ neu und versteht sich als Sammlung von Webtagebüchern. Genau wie Pinterest finde ich das Konzept recht spannend, aber hier passiert auch noch nicht soo viel. Da hab ich irgendwann aufgehört, upzudaten, aber man könnte das sicherlich automatisieren.
RSS. Ein Zauberwort, von dem die meisten nie was gehört haben. Der Nerd war es leid, Webseite um Webseite abzuklappern, um zu gucken, ob irgendwer was neues hat. Besser wäre es doch, wenn die Webseiten von sich aus meldeten, wenn sie neue Artikel haben. Und das tun sie: RSS ist ein Mini-Nachrichtenstream, der keine große Formatierung, sondern nur wenig Text und evtl. ein Vorschaubild für Webseiten enthält. Das reicht, damit man mit Newsreadern (als App oder am Desktop, empfohlen: Feedly) die Nachrichten schnell scannen und so entscheiden kann, was man lesen möchte. Der Clou: der Newsreader merkt sich, welche Artikel man gelesen hat und versteckt die hernach. Hat man einen Dienst im Netz, wo man diese Merkliste ablegen kann, kann man synchronisiert auf anderen Geräten (Büro/Heim-PC/Handy/Table) gleich wieder die aktuelle Artikelliste abarbeiten. Da nicht jeder einen eigenen Server im Netz hat, übernimmt das kostenlos z.B. Feedly, das auch eine sehr schöne Weboberfläche hat. Für's Handy ist mein täglicher Begleiter gReader, der ebenfalls mit feedly zusammenarbeitet.

Neu: BlogRadar


Aus der ursprünglichen Blogübersicht sind jetzt 4 eigenständige LIVE Radare geworden:

Abnehmen - das ist die ursprüngliche Blogübersicht, da muss ich noch aufräumen.

LowCarb - immer die neuesten Artikel aus 180 Blogs

Veggie - aus 200 Blogs

Fitness - aus 100 Blog

Damit sind mal die Grundthemen des Abnehmens hoffentlich abgedeckt.

Am überlegen wäre ich gerade, eine Übersicht Community-Blogs einzurichten, wo man nur reinkommt, wenn man in der Gruppe mitdiskutiert?

Damit wäre beiden Seiten geholfen - mehr Blogger (die von Haus aus redselig sind) in der Community, dafür ein weiterer Link zu ihnen von uns aus.

Warum "LIVE Radar"? Hätte "Blogroll" nicht genügt?

Ich glaub, unter Blogroll versteht der Blogger was anderes - eine Liste der Blogs, die man persönlich liest. Bei der Blog-Übersicht - ich les zwar viele Artikel aus allen Bereichen, aber nicht jeden einzelnen Blog immer und jedesmal. Und Otto Normaleser weiss auch gar nicht, was eine Blogroll ist, da kann ich auch gleich ein Wort verwenden, unter dem man sich vielleicht was vorstellen kann.


Entfernt: Die Links zu "Empfehlungen" und "Gastbeiträge". 

Beide fand ich wichtig - die "Empfehlungen" sind die Artikel, die ich allen nur ans Herz legen kann - wird aber nicht geklickt. Nie. Wirklich nicht. Vielleicht erwarten die Leser hinter "Empfehlungen" sowas wie Amazon-Links oder zumindest was käufliches. Klickt keiner drauf. Never.
"Gastbeiträge" fand ich ebenso wichtig, die Gastbeiträge im Blog sind von hohem Wert und das sollte man auch finden. Keiner klickt. "Gastbeitrag" scheint keinen Stellenwert zu haben, vielleicht muss ich das anders verpacken.

Neu: Links für Blogger weiter oben

Ich hatte die "Folgen"-Kästen ziemlich weit unten in der Fußzeile geparkt, weil ich die persönlich lästig weiter oben finde. Wenn ich einer Seite folgen will, guck ich schon, wo die Symbole dafür sind. Aber das war wohl zu weit unten: Kaum hochgezogen, hab das Blog schon zwei neue Follower. Und Blogger als Follower (das "FriendConnect" wird wohl auch nur noch von denen verwendet) sind natürlich immens wichtig, vielleicht schreiben sie mal einen Artikel über den Blog und die Leserzahlen explodieren? :)

Neu: eigene Seite für Archiv

Manche wollen auch in älteren Artikeln stöbern. Das Aussehen der Baumstruktur des Blog ist allerdings nur in Teilen anpassbar, der Baum ist entweder zu lang oder zu kurz, um was damit anzufangen. Die Tag-Wolke hab ich auch gleich dorthin ausgelagert.


Ich hoffe, Euch gefallen die Änderungen. Meine Highlights sind ganz klar die "Besuch uns"-Buttons, da ich für die verschiedenen Orte sonst Bookmarks benutzt habe, und der BlogRadar, durch den ich mich täglich durchlese und lauter neue, spannende Blogs entdecke.

Was sind für Euch die nächsten Dinge, die der Blog leisten müsste?
Ideen, Kritik, Ratschläge? :)

Keine Kommentare :

Kommentieren

Navigation

Verzeichnisse